Die Küstenfestung am Ozean von Kaimur

Sengende Hitze und Wüstensand so weit das Auge reicht.
Willkommen auf Kra'sul, dem Wüstenkontinent auf dem andere Gesetze herrschen als ihr sie kennt.
Die meisten Städte Kra'suls zentrieren sich um die wenigen Flüsse und Oasen die zur Verfügung stehen und den Kontinent bewohnbar machen. Nicht wenige Reisende sind aus den Wüsten nie wieder zurück gekehrt.
Kisenia_NPC
Final-Sprout-Offizier
Final-Sprout-Offizier
Benutzeravatar
Beiträge: 3989
Registriert: Donnerstag 1. September 2005, 21:40

Die Küstenfestung am Ozean von Kaimur

Beitragvon Kisenia_NPC » Dienstag 10. Januar 2017, 11:06

Auf einer kleinen Anhöhe an der Surah-Tiefe liegt eine unscheinbare Küstenfestung mit einigen Anlegestellen. Kanonen ragen aus kleinen Öffnungen in den Wänden, die scheinbar aus einer Art Sandgestein gebaut sind. Die Festung scheint bewohnt und gut bewacht zu sein. Für Ausländer tragen die darauf hin und her marschierenden Menschen gar befremdliche Kleidung. Leicht und dünn. Dennoch perfekt gegen die heißen Wüstenwinde und die Sandstürme. Auch ihre Waffen sind anders als im fernen Athalia. Offensichtlich dient die Küstenfestung der Überwachung des Ozeans. Immerhin muss man für einen anderen Anlegeplatz nahezu die ganze Rastrana-Anhöhe umsegelt werden, da ein guter Teil des Landes davon umgeben ist. Das Kommando in dieser Festung hat Radschid Akim, ein relativ dunkelhäutiger Mann mit großem Herzen und starken Armen, mit denen er seine Lanze wie ein Berserker führen kann. Der einzige Weg führt an ihm und seiner Festung vorbei in das Innere des Landes weiter Richtung Westen. Und im Westen ist nur die Wüste, die niemand mit Verstand ohne eines der lokalen Reittiere bereisen würde. Dem Dschamallah, wie es die Einheimischen von Jaipur nennen.

Zurück zu „Kra'sul“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast